Zum Wunschkind OHNE künstliche Befruchtung

Als künstliche Befruchtung bezeichnet man alle medizinischen Maßnahmen, die dazu führen, dass eine Frau schwanger wird. Das Fachgebiet der Medizin, das sich damit befasst, wird Reproduktionsmedizin genannt. Das erste Kind, das durch künstliche Befruchtung gezeugt wurde, kam 1978 auf die Welt.

Bei einer künstlichen Befruchtung erfolgt die Befruchtung der Eizelle mit Sperma auf künstlichem Wege. Das Sperma wird dabei entweder durch Masturbation oder mittels Entnahme aus den Hoden gewonnen.

Arten der künstlichen Befruchtung

Es gibt verschiedene Arten der künstlichen Befruchtung:

  • Intrauterine Insemination (IUI): Während der fruchtbaren Tage der Frau wird das Sperma bis in ihre Gebärmutter gebracht. Von dort finden die Samenzellen den Weg in die Eileiter und in die Eizelle selber.
  • Klassische IVF: Die Eizellen werden mit dem aufbereiteten Sperma (natürliche Selektion der mobilen und schnellen Spermien) in einem Reagenzglas zusammengebracht. Die Spermien finden dort selbst den Weg zur und in die Eizelle
  • ICSI: Steht für intrazytoplasmatische Spermieninjektion. Dabei wird ein einzelnes Spermium in eine vorbereitete Eizelle eingesetzt. ICSI wird vor allem bei Spermien-Antikörpern, bei gestörter Beweglichkeit der Spermien oder sehr niedriger Spermienanzahl im Ejakulat verwendet.
  • IMSI: Steht für die Intracytoplasmic Morphologically Selected-Sperm Injection. Das verwendete Spermium wird unter einem hochauflösenden Mikroskop ausgesucht.
  • TESE-ICSI: Die TESE-ICSI wird vor allem dann verwendet, wenn die ableitenden Samenwege verschlossen sind. Das Vorgehen entspricht dabei grundsätzlich der ICSI. Die Spermien werden jedoch nicht aus dem Ejakulat sondern aus einer Hodenbiopsie gewonnen.
  • MESA-ICSI: Indikation für die MESA-ICSI ist wie auch bei der TESE die Verschlussazoospermie. Das Vorgehen gleicht ebenfalls dem ICSI-Vorgehen. Die Spermien werden jedoch aus dem Nebenhoden gewonnen.

Warum Sie keine Zeit verlieren sollten

Die Erfolgswahrscheinlichkeit von IVF Behandlungen sinkt im österreichischen Durchschnitt mit dem Alter der Patientin. Auch die Wahrscheinlichkeit, natürlich schwanger zu werden, nimmt mit zunehmendem Lebensalter ab.

Die spontane Schwangerschaftsrate jenseits der 40 liegt nur mehr bei ca. 2 Prozent (andere Zahlen sprechen von 5-7 Prozent). Das bedeutet, dass von 100 Paaren, die ungeschützten Geschlechtsverkehr hatten, zwei Frauen schwanger werden.

Über 45 liegt sie sogar nur bei etwa 0,2 Prozent. (siehe „Schwanger werden zwischen dem 40 und 49 Lebensjahr“) Zum Vergleich liegt die Rate bei Frauen zwischen dem 20. und 25. Lebensjahr bei rund 30 Prozent.

Zeit als kritischer Erfolgsfaktor

Zeit ist also ein kritischer Faktor bei Kinderwunschbehandlungen. Deshalb ist klar: Je rascher ein unerfüllter Kinderwunsch behandelt wird, desto höher ist die Erfolgswahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft. (siehe auch „Schwanger werden zwischen dem 30 und 39 Lebensjahr“)

In der Regel verlieren Paare jedoch wertvolle Zeit bis zum Beginn mit der richtigen Therapie.

Oft vergehen Jahre zwischen dem ersten Ansprechen des unerfüllten Kinderwunsches beim Frauenarzt und dem Entdecken der tatsächlichen Ursache. Die Erfolgswahrscheinlichkeit einer dann selbst richtig diagnostizierten Behandlung sinkt dadurch signifikant.

Warum imi

Aus diesem Grund arbeitet imi hart daran, dass unsere Diagnosik nicht nur umfassend ist, sondern auch schnellstmöglich die Ursache des unerfüllten Kinderwunsches findet.

Daher umfasst unser Therapiekonzept folgende Punkte:

  • Wir garantieren einen Erstgesprächstermin innerhalb von wenigen Tagen
  • Bei diesem Termin werden alle potentiellen Ursachen bei Mann und Frau überprüft
  • Sobald vollständig, werden die ermittelten Daten analysiert um die Ursache des unerfüllten Kinderwunsches zu finden.
  • Auf dieser Basis planen wir die für Sie richtige Therapie
  • Am selben Tag beginnt die Umsetzung des Therapieplans

Wenn Sie sich nun entscheiden einen Beratungstermin bei uns vereinbaren zu wollen, so erreichen Sie uns telefonisch unter 01 513 06 07.

imi– Das auf natürliche Befruchtung spezialisierte Kinderwunschzentrum in Wien

Das imi – Zentrum für Kinderwunschmedizin ist auf die rasche Diagnose von unerfülltem Kinderwunsch spezialisiert.

Unser Ziel ist es, durch rasches Erkennen der Ursachen und damit schnellstmöglichen Beginn mit der richtigen Therapie die Erfolgswahrscheinlichkeit unserer Behandlungen zu maximieren.

Nur für rund 2 % aller Paare mit unerfülltem Kinderwunsch ist IVF die ideale Methode.

Prim. Univ.-Prof. Dr. Martin Imhof

Diskutieren Sie zu diesem Thema in unserem Forum:

Schwanger mit 40

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit ab 40 schwanger zu werden?

Der Wunsch und passende Zeitpunkt, Kinder zu bekommen, ist bei vielen Frauen zunehmend in einem…
Spermienqualität

Wozu ein MAR-Test?

Untersuchung von Fruchtbarkeitsstörungen beim Mann Bereits ab dem 30. Lebensjahr sinkt jedoch die Wahrscheinlichkeit schwanger…
Schwanger werden

Wie Sie eine erfolgreiche Schwangerschaft selbst unterstützen können

Der richtige Zeitpunkt schwanger zu werden ist gekommen Sie sind bereit, doch irgendwie klappt es…

Warum imi

Der 1. Spezialist für natürliche Befruchtung

Es muss nicht immer IVF sein – für rund 97% aller Paare gibt es einen sanfteren und sichereren Weg! Wir sind als erste Fruchtbarkeitsklinik auf NATÜRLICHE Befruchtung spezialisiert!

imi– steht für höchste Kinderwunschexpertise

Es gibt Hormonspezialisten, Immunologen, IVF Mediziner oder Gynäkologen mit chirurgischer Erfahrung. imi vereint diese Spezialgebiete im Sinne Ihres Kinderwunsches.

Ein ärztlicher Ansprechpartner

Kinderwunsch ist ein sehr intimes Thema. Deswegen bemühen wir uns, dass Sie möglichst einen ärztlichen Ansprechpartner haben.

Wir sind für jeden leistbar

Unsere Preiskalkulation ist transparent, wodurch unsere Kinderwunschbehandlung gut kalkulierbar ist.

Wir sind bequem erreichbar

Unsere Lage im Herzen des 1. Wiener Bezirks, als auch unsere Öffnungszeiten sind auf die Bedürfnisse unserer Patienten abgestimmt.

Bei uns bekommen Sie rasch einen Termin

Wir bemühen uns um rasche Terminvergabe. Unser Ziel ist es, Erstberatungstermine innerhalb von einer Woche zu ermöglichen.

Ohne künstliche Befruchtung (IVF) zum Wunschkind - imi Kinderwunschklinik in Wien unterstützt Sie dabei!

imi – das Zentrum für Kinderwunschmedizin ist auf die rasche vollständige Abklärung und Behandlung bei unerfülltem Kinderwunsch spezialisiert.

Unser Ziel ist es ohne künstlicher Befruchtung (IVF), durch rasches Erkennen der Ursachen und damit schnellstmöglichen Beginn der richtigen Therapie die Dauer und Erfolgswahrscheinlichkeit Ihrer Kinderwunschbehandlung zu optimieren.

Privat- bzw. Wahlarztordination, keine Kassen

Öffnungszeiten

Mo
13 – 18 Uhr
Di
12 – 16 Uhr
Mi
10 – 18 Uhr
Do
10 – 18 Uhr
Fr
13 – 18 Uhr

Adresse

Dorotheergasse 7/19 und 20
1010 Wien

+43 1 513 06 07
info@imi.co.at

imi Kinderwunschklinik in Wien – das Zentrum für Kinderwunschmedizin

Zum Wunschkind OHNE künstliche Befruchtung

Sie erreichen uns telefonisch unter 01 513 06 07 oder Sie können uns über das Formular unter diesem Text eine Termin-Anfrage senden und wir rufen Sie umgehend zurück:

Mitglied bei:

Bekannt aus: