Die nachfolgenden Antworten auf häufig gestellte Fragen sollen Kinderwunsch-Patienten helfen, sich in der komplexen Welt der Kinderwunschmedizin zu orientieren. Zu nachfolgenden Themenbereichen finden Sie Antworten:

Vor dem Erstgespräch

Gibt es einen Info-Abend/Jour-fix?

imi bietet individuelle Beratung und Betreuung. Gerne können Sie hierfür einen persönlichen Termin für ein Erstgespräch vereinbaren.

Wieviel kostet ein Erstgespräch?

Die Kosten für ein Erstgespräch betragen 140 Euro.

Wie lange wartet man auf einen Termin für ein Erstgespräch?

Wir sind stets bemüht, Ihnen so schnell wie möglich einen passenden Termin anbieten zu können. In der Regel müssen Sie nicht länger als eine Woche auf einen Termin für ein Erstgespräch warten.

Wie ist der Ablauf? Was sind die ersten Schritte?

Bei unserem ersten Termin nehmen wir uns ausreichend Zeit um eine genaue Anamnese zu erheben. In selbiger Sitzung werden weitere diagnostischen Schritte ( z.B.Blutabnahme …) eingeleitet.

Eine Befundbesprechung erfolgt in etwa 10-14 Tage später. Danach können, falls notwendig, weitere Untersuchungen geplant werden und ein Therapieplan erstellt werden.

Können Befunde von bereits erfolgten Untersuchungen zum Erstgespräch mitgebracht werden?

Gerne können Sie vorab erhobene Befunde zum Erstgespräch mitbringen. Häufig ist es jedoch notwendig Untersuchungen zu wiederholen, da aktuelle Ergebnisse benötigt werden oder wichtige Parameter fehlen.

Basisabklärung

Können alle Untersuchungen an einem Tag durchgeführt werden?

Die Untersuchungen der imi Basisdiagnostik® sind teilweise vom weiblichen Zyklus abhängig und können daher nicht alle an einem Tag durchgeführt werden.

Die Blutabnahme bei der Frau wird vom 2. bis 5. Zyklustag durchgeführt. Die Gebärmutterspiegelung ist zwischen 8. und 14. Zyklustag möglich.

Spermiogramm und Blutabnahme beim Mann können flexibel nach 2 Tagen Enthaltsamkeit durchgeführt werden

Wie lange dauert die imi Basisdiagnostik®?

Im Idealfall vergehen vom Erstgespräch bis zum Therapie-Endgespräch inklusive aller Untersuchungen nicht mehr als drei bis vier Wochen.

Bitte berücksichtigen Sie dabei, dass die Untersuchungen der Frau zyklusabhängig sind und daher nicht zu jeder beliebigen Zeit durchführbar.

Müssen die Blutabnahme und Gebärmutterspiegelung der Frau innerhalb eines Zyklus durchgeführt werden?

Die Untersuchungen sollen innerhalb maximal 3 Zyklen durchgeführt werden um die Erkenntnisse vergleichen zu können. Die Reihenfolge der Basis-Untersuchungen ist variabel.

Wann wird die Blutabnahme durchgeführt?

Die Blutabnahme bei der Frau wird vom 2. bis 5. Zyklustag durchgeführt. Die Blutabnahme beim Mann kann jederzeit durchgeführt und z.B. mit einem Spermiogramm-Termin kombiniert werden.

Bei der Blutabnahme müssen sie NICHT nüchtern sein.

Wann kann ich einen Termin für eine Blutabnahme vereinbaren?

Sobald die Monatsblutung der Frau einsetzt, kann ein kurzfristiger Termin zur Blutabnahme vereinbart werden.

Ein Termin für die Blutabnahme beim Mann kann jederzeit vereinbart werden.

Wann wird die Gebärmutterspiegelung / Eileiterdurchgängigkeit durchgeführt?

Die Gebärmutterspiegelung wird zwischen 8. und 14. Zyklustag durchgeführt.

Wann kann ich einen Termin für eine Gebärmutterspiegelung / Eileiterdurchgängigkeit vereinbaren?

Ein Termin für die Gebärmutterspiegelung und Überprüfung der Eileiterdurchgängigkeit kann bereits ab Zyklustag 1, also wenn die Monatsblutung einsetzt, oder bei sehr regelmässigem Zyklus schon ein Monat voher vereinbart werden. Die Untersuchung wird zwischen 8. und 14. Zyklustag durchgeführt.

Wieviel Zeit soll ich für den Termin Gebärmutterspiegelung / Eileiterdurchgängigkeit einplanen?

Die Untersuchung dauert inklusive kurzer Vor- und Nachbesprechung bis zu 60 Minuten.

Werden Gebärmutterspiegelung und Überprüfung der Eileiterdurchgängigkeit gemeinsam durchgeführt?

Es ist sinnvoll beide Untersuchungen, Gebärmutterspiegelung und Überprüfung der Eileiterdurchgängigkeit, gemeinsam durchzuführen.

Kann ich auch nur eine Gebärmutterspiegelung bzw. nur eine Eileiterdurchgängigkeit machen lassen?

Ja, es besteht die Möglichkeit nur eine Gebärmutterspiegelung oder nur eine Überprüfung der Eileiterdurchgängigkeit vornehmen zu lassen.

Wie lange dauert es, bis die Laborbefunde fertig sind?

Es dauert bis zu zwei Wochen bis uns Blutbefunde und bakteriologische Befunde vorliegen.

Wann erhalte ich die Befunde?

Sie erhalten von uns alle Befunde und Untersuchungsberichte im Rahmen des Therapie-Endgesprächs.

Können mir die Befunde schon vor dem Therapie-Endgespräch zugeschickt werden?

Wenn Sie möchten, dass Ihnen Blutbefund, bakteriologischen Befund oder Spermiogramm schon vor dem Therapie-Endgespräch zugeschickt wird, wenden Sie sich bitte an unsere Empfangsassistentinnen.

Kinderwunschbehandlung

Ist in jedem Zyklus eine Ultraschallkontrolle notwendig?

Um den Erfolg der Behandlung, die Anzahl und das Heranreifen der Eizellen kontrollieren und den Eisprung bestimmen zu können, ist in jedem Zyklus mit Hormoneinnahme eine Ultraschallkontrolle (Follikelscreening) notwendig.

Wann kann ich einen Termin für eine Ultraschallkontrolle (Follikelscreening) vereinbaren?

Ein Termin für ein Follikelscreening kann bereits an Zyklustag 1, wenn die Monatsblutung einsetzt, vereinbart werden.

Mein Schwangerschaftstest ist positiv – Wie geht es weiter?

Bitte nehmen Sie alle Medikamente, die Ihnen für die zweite Zyklushälfte nach dem Eisprung verschrieben wurden, weiterhin ein und vereinbaren Sie einen Kontrolltermin.

Mein Schwangerschaftstest ist negativ – Wie geht es weiter?

Bitte hören Sie mit der Einnahme der Medikamente, die Ihnen für die zweite Zyklushälfte nach dem Eisprung verschrieben wurden, auf und warten Sie die Monatsblutung ab.

Im neuen Zyklus können Sie mit der vereinbarten Behandlung fortfahren. Bei Unsicherheiten kontaktieren Sie uns gerne.

Kann ich bei imi eine künstliche Befruchtung durchführen lassen?

Fall sich herausstellt, dass eine künstliche Befruchtung unumgänglich ist werden sie optimal auf diese vorbereitet und die künstliche Befruchtung an einem Partnerinstitut durchgeführt.

Insemination – wie ist der Ablauf?

Um den idealen Zeitpunkt für das Auslösen des Eisprungs und für die Insemination bestimmen zu können, sind ein (in Ausnahmefällen zwei) Ultraschalluntersuchungen (Follikelscreening) notwendig. Das Follikelscreening wird ab Zyklustag 8 durchgeführt.

Der Mann kommt zur Samenabgabe in unser Institut. Der Samen wird von uns aufbereitet. Dies dauert etwa 60-90 Minuten. Dann kann der aufbereitete Samen in die Gebärmutter der Frau eingebracht werden. Das Einbringen dauert wenige Minuten und ist schmerzfrei.

Muss ich mit meinem Partner verheiratet sein?

Nein, Sie müssen nicht verheiratet sein. Bei nicht verheirateten Paaren ist eine notarielle Beglaubigung Ihrer Lebensgemeinschaft vor der Insemination (IUI) erforderlich.

Wann vereinbare ich einen Termin für eine Insemination?

Ab Zyklustag 8 kann ein Ultraschall (Follikelscreening) durchgeführt werden. Abhängig von den Ergebnissen dieser Untersuchung wird der ideale Termin für das Auslösen des Eisprungs und die Insemination festgelegt.

Was, wenn der ideale Inseminationszeitpunkt auf ein Wochenende oder einen Feiertag fällt?

Im Sinne unserer Patienten sind wir stets bemüht, auch in solchen die Insemination zum besten Zeitpunkt durchzuführen.

Kann ich bei imi eine IVF mit Eizellenspende machen lassen?

Ist eine Eizellspende notwendig werden Sie optimal auf die Behandlung vorbereitet und ein zu Ihren Wünschen passendes und uns bekanntes Institut vermittelt.

Kann ich bei imi eine Insemination ohne Partner mit Samenspende durchführen lassen?

Bei IMI ist eine Insemination mit dem Samen Ihres Partners möglich.

Eine Insemination mit Fremdsamen ist bei IMI nicht möglich, wir bereiten Sie aber optimal darauf vor und vermitteln ein passendes Institut

Betreut mich imi während meiner Eizellenspende / Samenspende in einem ausländischen Institut?

Gerne bereiten wir Sie auf die entsprechende Behandlung im Ausland vor, führen notwendige Untersuchungen durch und sind für Sie die Anlaufstelle in Ihrer Nähe.

Labor und Spermiogramm

Wann ist der Blutbefund da? Was wird da genau getestet?

Wir entscheiden individuell welche Blutparameter bei Ihnen getestet werden sollen. Zumeist wird bei der ersten Blutabnahme sehr umfassend untersucht. Die Analyse, die von einem Vertragslabor durchgeführt wird, dauert bis zu zwei Wochen. Welche Werte untersucht werden, wird Ihnen im Erst- und Endgespräch erklärt.

Was ist der nächste Schritt wenn Werte im Spermiogramm auffällig sind?

Bei auffälligen Werten im Spermiogrammbefund, sollten Sie auf jeden Fall einen Gesprächstermin vereinbaren. Wir informieren Sie genau über die Möglichkeiten bzw. vermitteln bei Bedarf und Wunsch zu unserem Urologen.

Kann ich mein Sperma irgendwie verbessern?

Bei einem auffälligen Spermiogramm ist der erste Ansatzpunkt eine Lebensstilmodifikation: Reduktion des Nikotin- und Alkoholkonsums, gesunde Ernährung, regelmäßige körperliche Aktivität. Zusätzlich können noch Präparate eingenommen werden, welche wir individuell auf Sie abstimmen.

Haben Ernährungsgewohnheiten Einfluss auf das Spermiogrammergebnis?

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung hat einen generellen positiven Effekt auf Ihren Körper und somit auch auf die Spermaqualität. Eine besondere Rolle scheinen Mikronährstoffe (Antioxidantien) zu spielen. Zweifellos sind daher vor allem Obst und Gemüse aus möglichst natürlicher Produktion wichtig!

Muss ich nüchtern sein?

Vor der Spermaproben-Abgabe müssen Sie keine speziellen diätischen Maßnahmen einhalten.

Sollte jedoch zusätzlich eine Blutabnahme mit der Fragestellung einer möglichen Blutzuckerkrankheit oder Insulinresistenz geplant sein, müssen Sie unbedingt nüchtern sein!

Wie zuverlässig ist das Testergebnis?

Spermaqualität und -quantität unterliegen natürlichen Schwankungen. Dies ist einerseits auf äußere Einflüsse zurückzuführen, andererseits aber auch durch die Tatsache bedingt, dass die Reifung einer Samenzelle bis zu 90 Tage dauern kann. Um das Resultat eines Spermiogrammes zu sichern, empfiehlt es sich daher eine weitere Untersuchung nach vier bis zwölf Wochen durchführen zu lassen.

Bei einem auffälligen Spermiogrammbefund, sollte auf jeden Fall eine zweite Untersuchung durchgeführt werden, idealerweise einhergehend mit einer Veränderung des Lebensstils (siehe dort).

Mit wem kann ich das Testergebnis besprechen?

Gerne können Sie sich unter der Nummer +4315130607 einen Termin zu einem Beratungsgespräch zu vereinbaren. Wir informieren Sie genau über Ihre Möglichkeiten bzw. ziehen bei Bedarf unseren Urologen zu.

Ist eine Schwangerschaft bei einem auffälligen Spermiogramm-Ergebnis auf natürlichem Wege noch möglich?

Eine Schwangerschaft auf natürlichem Wege kann auch bei einem auffälligen Spermiogrammbefund möglich sein.

Alleinige Ausnahme ist eine sogenannte Azoospermie, was das das absolute Fehlen von Spermien im Ejakulat bedeutet (z.B. nach einer Vasektomie also einer Unterbindung der Samenleiter).

Je nach dem Ausmaß der Beeinträchtigung und anderen Faktoren wie z.B. Alter ist eine ganz natürliche Behandlung, Insemination oder bei sehr stark beeinträchtigtem Ergebnis eine künstliche Befruchtung notwendig.

Liegt eine Azoospermie vor ist eine Gewebeentnahme des Hodens sowie eine künstliche Befruchtung notwendig. Ein Ejakulat ohne Spermien ist allerdings ein sehr seltenes Resultat.

Kann ich die Probe auch von zu Hause mitbringen? Worauf muss ich dann achten?

Ja, Sie können die Probe auch mitbringen. Sie müssen dafür unbedingt einen sterilen Becher in Ihrer Apotheke besorgen oder vorher in der Ordination abholen. Wichtig ist außerdem, dass Sie die Probe körpernah transportieren, sodass das Ejakulat nicht auskühlt, Spermien sind sehr Kälte- und Hitzeempfindlich. Idealerweise sollten Sie die Probe innerhalb von 60 Minuten bei uns abgeben.

Vor allem wenn das Spermiogramm beeinträchtigt ist bzw. eine Insemination geplant ist, ist die Kontrolluntersuchung mit Abgabe vor Ort dringend zu empfehlen.

Ich bin Raucher, wie groß ist der Einfluss von Nikotin auf die Spermaqualität?

In vielen Studien wurde belegt, dass Nikotin einen sehr starken negativen Einfluss auf die Qualität der Spermien hat. Jegliche andere Art und Weise Nikotin dem Körper zuzuführen (d.h. auch mit Nikotinpflaster, Nikotin-Kaugummi, etc.) sollte daher zeitlich beschränkt werden (Entwöhnungsphase).

Ich habe vor kurzem aufgehört zu rauchen, ab wann lässt sich eine Besserung der Spermaqualität feststellen?

Kontrollspermiogramme werden generell etwa 3-6 Monate nach Lebensstilmodifikation angesetzt. Dies ist durch die lange Reifungszeit der Spermienzelle von 90 Tagen bedingt.

Wann soll ich ein kleines und wann ein großes Spermiogramm machen lassen? Was genau sind die Unterschiede und Vorteile?

Ein kleines Spermiogramm (SPG) beinhaltet eine Untersuchung der Dichte, Motilität, Vitalität und Morphologie der Spermien. Ein großes SPG beinhaltet zusätzlich noch die DNA-Fragmentation und den MAR-Test.

Bei beiden Spermiogrammen werden das Volumen, die Viskosität, das Aussehen und der pH-Wert gemessen. Des Weiteren wird auch immer ein Teil des Ejakulates zu einer bakteriologischen Untersuchung geschickt.

Ein kleines SPG eignet sich gut als Erstbeurteilung beziehungsweise Kontrollspermiogramm.

Ein großes SPG ist zu empfehlen, wenn Sie

  • einen unerfüllten Kinderwunsch abklären wollen,
  • Risikofaktoren (Chemikalien etc.) existieren und/oder
  • Sie älter als 35 Jahre sind.
  • Auch wenn Sie bereits mehrere Spermiogramme gemacht haben, die entweder auffällig waren oder unauffällig mit noch immer unerfüllten Kinderwunsch.

Ich habe eine Varikozele gehabt oder habe sie noch immer. Nun ist mein Spermiogramm schlecht. Soll ich sie operieren lassen, oder habe ich noch andere Optionen?

Eine Varikozele ist eine Erweiterung des Venengeflechts im Samenstrang, die in jedem Lebensalter auftreten kann. Sie ist eine der häufigsten Ursachen für Unfruchtbarkeit. Der Zusammenhang von Infertilität mit einer Varikozele ist noch nicht vollständig geklärt, man nimmt an, dass die durch die Krampfader verursachte höhere Temperatur im Hoden eine Verschlechterung der Spermaqualität bewirkt, da Spermien sehr temperaturempfindlich sind

Eine medikamentöse Behandlung der Varikozele ist nicht möglich, die Therapie erfolgt operativ. Die Operation ist leider auch keine Garantie für eine Verbesserung des Spermas. Es gibt einzelne Untersuchungen die zeigen, dass Mikronährstoffe hilfreich sein könnten. Auf jeden Fall ist es sinnvoll eine Varikozele von einem spezialisierten Urologen untersuchen zu lassen.

Ich bin Träger einer erblichen Erkrankung, kann ich das auf mein Kind übertragen? Wen kann ich diesbezüglich fragen?

Bei einem Spermiogramm wird lediglich die Spermaqualität. bzw. -quantität beurteilt. Das Vorhandensein von erblichen Erkrankungen kann auf diesem Wege nicht überprüft werden.

Sollten Sie an einer Erbkrankheit leiden oder haben Mitglieder Ihrer Familie eine Erbkrankheit, bitten wir Sie einen Facharzt/ eine Fachärztin für Humangenetik aufzusuchen um genauere Informationen über die Erkrankung und deren Vererbungspotential zu erhalten. Wir können Ihnen gerne eine Adresse vermitteln.

Meine Bakteriologie ist auffällig. Was bedeutet das? Muss das behandelt werden? Muss meine Partnerin mitbehandelt werden? Wie kann das Ergebnis überhaupt positiv sein, wenn ich keine Symptome habe?

Zuerst muss beurteilt werden, ob es sich nicht um einen Hautkeim oder eine Verunreinigung handelt. Dann muss bestimmt werden, ob ein Zusammenhang mit einem eventuell eingeschränktem Spermiogramm vorliegt, bzw. ob dieser Keim für Ihre Partnerin ein Risiko sein könnte. Je nachdem wird eine Behandlung mit Antibiotika vorgeschlagen.

Eine Geschlechtskrankheit (z.B. Gonorrhoe) muss auf jeden Fall behandelt werden, auch wenn keine Beschwerden vorliegen.

Ich trage mein Handy immer in der Hose. Kann die Strahlung meinem Sperma schaden?

Es wurden bereits einige Studien durchgeführt, um zu analysieren welchen Einfluss Handystrahlung auf die Spermien hat. Bis jetzt konnte allerdings noch kein eindeutiges Ergebnis gefunden werden. Die meisten Studien kommen zum Ergebnis, dass Handystrahlung die Spermien zwar eher nicht beeinflusst, es schadet jedoch bestimmt nicht wenn Sie zur Sicherheit Ihr Mobiltelefon nicht mehr in Hodennähe tragen.

Was ist der Unterschied und Vorteil einer Insemination gegenüber einer IVF?

Die Insemination

Die Insemination wird als die sanfteste Methode der künstlichen Befruchtung bezeichnet.

Hierbei wird das gesamte Sperma des Mannes aufbereitet und danach der Frau direkt in die Gebärmutter appliziert. Eine Insemination ist neben dem weitaus geringeren finanziellen Aufwand, jene Form der künstlichen Befruchtung, die einer natürlichen Befruchtung am nächsten steht.

Der Sinn ist es ausreichend viele Spermien an den Ort der Befruchtung zu bringen. Damit kann ein eingeschränktes Spermiogramm ausgeglichen werden bzw. Probleme am Weg von der Scheide in den Eileiter umgangen werden.

In-Vitro Fertilisation

Im Gegensatz zur Insemination wird bei einer In-Vitro Fertilisation der gesamte Vorgang der Befruchtung der Eizelle außerhalb des Körpers, in einem Reagenzglas, durchgeführt. Es gibt zwei verschiedene Methoden:

  1. Klassische in-Vitro-Fertilisation (IVF): Die Eizellen werden mit den Spermien in einem Reagenzglas zusammengebracht. Die Befruchtung der Eizellen selbst Bedarf keiner Hilfe von außen. Nach dieser sogenannten spontanen Befruchtung wird der Frau die Eizelle in die Gebärmutter appliziert.
  2. Intrazytoplasmatische Spermieninjektion (ICSI): Diese Methode wird bei verminderter Spermiendichte, eingeschränkter Spermienmotilität und/ oder Antikörpern gegen die Spermien angewendet. Sollte bereits eine klassische IVF durchgeführt worden sein und sich der Kinderwunsch daraufhin noch immer nicht erfüllt haben, ist dies ebenfalls eine Indikation für eine ICSI. Statt einer spontanen Befruchtung im Reagenzglas wird bei der ICSI ein Spermium mit Hilfe eines Applikators unter dem Mikroskop in die Eizelle eingebracht. Danach wird die befruchtete Eizelle der Frau in die Gebärmutter appliziert.

Es gibt drei weitere Varianten der ICSI:

  • Intracytoplasmic Morphologically Selected-Sperm Injection (IMSI): Hier werden die Spermien vorab morphologisch beurteilt.
  • Testikuläre Spermienextraktion mit ICSI (TESE-ICSI): Hier werden die Spermien über eine Hodenbiopsie gewonnen.
  • Mikrochirurgische Epididymale Spermatozoenaspiration (MESA-ICSI): Hier werden die Spermien direkt aus dem Nebenhoden mit einer Nadel entnommen.

Ich habe eine Hydrozele gehabt oder habe sie noch immer. Nun ist mein Spermiogramm schlecht. Soll ich sie operieren lassen, ober habe ich noch andere Optionen?

Bei einer Hydrozele oder „Wasserbruch“ handelt es sich um eine Flüssigkeitsansammlung in den Hodenhüllen, die angeboren oder erworben sein kann. In der Regel ist eine Hydrozele harmlos.

Eine angeborene Hydrozele bildet sie sich meist in den ersten vier Lebensmonaten spontan zurück, sollte sie sich nach einem Jahr noch immer nicht zurückgebildet haben, wird die ursächliche Bauchfellspalte operativ verschlossen, da sonst die Gefahr der Entwicklung einer indirekten Leistenhernie besteht.

Eine erworbene Hydrozele sollte beobachtet werden, bei Beschwerden (z. B. aufgrund der Größe), ist eine operative Sanierung sinnvoll.

Ich nehme anabole Steroide zum Muskelaufbau ein / habe sie eingenommen. Kann das meine Samenqualität beeinflussen. Ist der angerichtete Schaden dauerhaft?

Anabole Steroide haben einen Testosteron-ähnlichen Effekt und tragen deshalb zum Muskelaufbau bei. Nimmt ein Mann diese zu sich, reduzieren seine Hoden die eigene Testosteronproduktion, um sich vor einer Überbelastung mit männlichen Hormonen zu schützen.

Als Folge wird auch seine Samenqualität schlechter, da das körpereigene Testosteron fehlt und das synthetische Hormon die Forcierung der Samenproduktion nur sehr bedingt nachahmen kann.

Prinzipiell ist der negative Effekt auf die Samenqualität reversibel, etwa 6 Monate nach Absetzen des Steroids hat sich die Samenproduktion wieder völlig erholt.

Eine Ausnahme stellt die Einnahme von anabolen Steroiden während der Pubertät dar. Zu diesem Zeitpunkt formen sich die Samenwege unter dem Einfluss körpereigenen Testosteron erst aus, durch einen Mangel in dieser Phase können deshalb auch dauerhalte Schäden entstehen.

Ich habe in meiner Jugend Drogen genommen/nehme sie noch immer. Kann das meine Samenqualität beeinflussen. Ist der angerichtete Schaden dauerhaft?

Aus mehreren Studien geht klar heraus, dass sich Drogen jeglicher Art negativ auf die Samenproduktion auswirken können. Dies ist Teils durch die Substanzen selbst bedingt, teils durch das Strecken der Droge mit anderen Chemikalien.

In der Regel folgt dem Absetzen ein völliges Erholen der Samenproduktion, in Ausnahmefällen bleibt das Spermiogramm jedoch eingeschränkt. Bestimmende Faktoren für eine Erholung der Samenqualität sind die Natur der Substanz, Dauer und Art der Einnahme, Komorbiditäten und die individuelle Empfindlichkeit.

Ich hatte Krebs und wurde bestrahlt bzw habe eine Chemotherapie erhalten. Werde ich jemals ein gesundes Kind zeugen können?

Viele Chemotherapeutika, die zur Behandlung von bösartigen Tumoren eingesetzt werden, wirken auf die DNA-Synthese und Zellteilung. Vereinfacht ausgedrückt induzieren viele dieser Substanzen Fehler in der Erbinformation, wodurch Tumorzellen gezwungen werden zugrunde zu gehen. Gesunde Körperzellen besitzen mehrere Mechanismen, um DNA-Schäden zu reparieren und damit eine Behandlung mit Zytostatika gesund zu überleben. Eine anhaltende Beeinträchtigung des Spermas allein durch eine systemische Chemotherapie ist daher nicht zwingend, die Durchführung eines Spermiogrammes zur Überprüfung jedoch unumgänglich.

Anders ist die Sachlage bei einer Strahlentherapie. Auch hier werden bewusst Tumorzellen in ihrer DNA geschädigt und zum Sterben gezwungen, nur eben nicht auf chemischem sondern auf physikalischem Weg. Je nach bestrahlter Region werden aber auch gesunde Gewebe mitbestrahlt und damit geschädigt. Die Schäden durch eine Bestrahlung sind nachhaltiger als jene durch Chemotherapeutika, oft kommt es als Folge zu einer Verhärtung des Gewebes. Sollten im Rahmen einer Strahlenbehandlung auch die Hoden mitbestrahlt worden sein, muss mit einem dauerhaften Schaden der Samenqualität gerechnet werden.

Mein DNA-Fragmentierungs-Index ist erhöht. Was bedeutet das genau für mich? Kann ich jetzt nur genetisch kranke Kinder zeugen?

Der DNA-Fragmentierungs-Index spiegelt das Ausmaß der Samenzellen wieder, die eine gebrochene und damit schadhafte DNA besitzen. Es handelt sich hier um Brüche in der Helix, die meist durch den schädlichen Einfluss freier Radikale bedingt sind.

Männer, in deren Ejakulat sich vermehrt Samenzellen mit gebrochener DNA finden, sind eingeschränkt fruchtbar. Die Eizelle tut sich im Falle einer Befruchtung mit einem Spermium schwerer, die übermittelte Erbinformation zu lesen und zu verwenden. Wichtig ist jedoch festzuhalten, dass der DNA-Fragmentierungs-Index kein Marker für genetische Erkrankungen ist.

Ein erhöhter DNA-Fragmentierungs-Index bedingt also insgesamt eine verminderte Fruchtbarkeit, jedoch kein erhöhtes Risiko für ein behindertes Kind. Viele Publikationen weisen darauf hin, dass Mikronährstoffe die Zahl der geschädigten Spermien deutlich reduzieren können.

Warum sind so viele meiner Spermien abnormal geformt? Ist das normal? Warum ist das so?

Bei der Befundung von Ejakulat richten wir uns, wie allgemein üblich, nach den Normwerten der Weltgesundheitsorganisation (WHO), um genau zu sein nach WHO 5. Es gibt strenge Richtlinien, nach denen das Aussehen eines Spermiums bewertet wird.

Nach WHO 5 müssen lediglich 4% der Spermien normal aussehen. Dieser sehr niedrige Normwert ist dadurch bedingt, dass selbst bei der kleinsten Unebenheit eines Spermienkopfes, dieses Spermium zwar allgemein als abnorm aussehend zu beurteilen ist, es gleichzeitig noch immer in der Lage ist, eine Schwangerschaft hervorzurufen.

Ich will mein Sperma untersuchen lassen, möchte aber dabei anonym bleiben. Ist das möglich?

Ja, theoretisch ist eine anonyme Bearbeitung möglich, allerdings mit Einschränkungen. Für Rückfragen wäre aber zumindest die Angabe einer Telefonnummer oder E-Mail-Adresse von Vorteil. Bitte kontaktieren Sie uns für genauere Informationen.

Ich bin leidenschaftlicher Fahrradfahrer, habe aber gehört, dass das lange Sitzen im Sattel die Fruchtbarkeit beeinträchtigt. Ist das wahr?

Durch das lange Sitzen im Sattel mit der gleichzeitigen körperlichen Betätigung, kann die die Temperatur im Hoden durch die ständige Reibung und den Druck steigen. Da Spermien stark temperaturempfindlich sind, kann es sein, dass dadurch Spermien absterben.

Die meisten Studien, die sich mit dieser Thematik beschäftigten, testeten jedoch die Spermaqualität von Hochleistungssportlern, die regelmäßig mehrere hunderte Kilometer im Sattel sitzen.

Es kann daher angenommen werden, dass die Spermaqualität von Durchschnittssportlern kaum durch das Radfahren beeinträchtigt wird.

Haben Krankheiten Einfluss auf das Spermiogramm?

Banale Erkrankungen wie eine Erkältung haben zumindest keinen dauerhaften Einfluss auf das Spermiogramm. Sollte eine durchgemachte Krankheit mit Fieber einher gegangen sein, kann es jedoch aufgrund der hohen Empfindlichkeit von Samenzellen gegenüber Wärme zu einer passageren Beeinträchtigung der Samenqualität kommen, die im Extremfall bis zu 3 Monaten anhalten kann.

Andere Erkrankungen können je nach ihrer Natur eine eingeschränkte Fruchtbarkeit nach sich ziehen. Es können hierzu jedoch keine pauschalen Angaben gemacht werden, im Rahmen eines Beratungsgespräches kann der behandelnde Arzt das Einflusspotential einer Erkrankung auf Ihre Samenqualität ermessen.

Haben Medikamente einen Einfluss auf das Spermiogrammergebnis?

Medikamente, die den Hormonhaushalt verändern oder auf das Immunsystem unterdrückend oder zumindest modulierend wirken, können das Spermiogramm teils stark einschränken.

Gewöhnliche Medikamente wie Schmerzmittel, Blutdrucksenker oder Cholesterinblocker beeinträchtigen das Spermiogramm jedoch in aller Regel nicht.